Die Jugendarbeit im Musikverein – Unterriexingen e. V.

 

Aufbauend auf die Vereinschronik wird nachfolgend der Werdegang der Jugendkapelle chronologisch nach dem Zeitablauf entsprechend der Vereinsdaten aufgezeigt.

 

1959 Nach dem zum Beginn der Vereinsgründung im Nov. 1920 17 aktive Männer zum Zweck des Musizieren zusammengefunden hatten, wurde in den ersten Jahrzehnten entstehende Lücken mit einzelnen musikbegeisterten jungen Männern geschlossen. Erstmals im Jahr 1959 hat sich die Vereinsführung entschlossen, eine Jugendkapelle zu gründen, um das Nachwuchsproblem zu lösen. Obwohl es für den Musikverein in diesem Moment eine finanzielle Belastung war, bekam jeder Jugendliche ein Instrument gestellt und somit die Chance, sich beim Musikverein Unterriexingen ernstlich zu betätigen.

Dirigent Otto Zimmermann nahm das Nachwuchsproblem in Angriff und konnte ca. 20 interessierte Jugendliche finden, die ein Instrument lernen wollten. Bereits nach kurzer Zeit konnte die Jugendkapelle auftreten und Erfolge erringen.

 
Jugendkapelle im Jubiläumsjahr 1960, Die
v.l.:
1. Reihe: Norbert Wurlizer, Werner Stricker, Heinz Ahner, Gerhard Ahner, Edgar Stanzel, Rolf Stricker.
2. Reihe: Rolf Vogel, Manfred Müller, Karl-Heiz Friedrich, Reinhard Nickel, Walter Ulmer, Gerhard Mattes, Herbert Schiele,
Dir. Otto Zimmermann, Johann Reiner, Manfred Kasseckert, Ulrich Pölz, Erwin Geier, Günther Schneck, Anton Pölz.

1960 Erster Ausflug am 29.Mai nach Talhausen
Allererster Ausflug der Jugendkapelle war auch gleichzeitig eine Marschmusikprobe. Die Tour führt vorbei an der Frauenkirche weiter zum Ostlandkreuz und danach durch den Muckenschupf direkt nach Talhausen.

Zehn Jahre Vertriebenendenkmal

Zum 10jährigen Bestehen des Ostlandkreuzes haben die Heimatvertriebenen am 11.09.1960 am Vertriebenendenkmal zu einer Feierstunde eingeladen. Das Denkmal in Form eines Kreuzes am  Waldspitzen erinnert an ihre verlorene Heimat vor 1945. Die musikalische Umrahmung der festlichen Feierstunde wurde von der Jugendkapelle Unterriexingen gestaltet.

 

1961 Beteiligung beim Festzug
Die Jugendkapelle beteiligt sich a
m 9. Juli anlässlich des 40jährigen Jubiläums des "Gesangvereins Eintrach Unterriexingen beim Umzug. Der farbenfrohe Festumzug wurde von der  die Jugendkapelle in ihrer neuen Tracht musikalisch bekleidet.

Gedenkstunde auf dem KZ-Friedhof

In einer Feierstunde erinnerte der Bund VVN am 29.10.1961 auf dem Unterriexinger KZ-Friedhof an die Toten einer Gewaltherrschaft. Das musikalische Rahmenprogramm wurde von der Jugendkapelle Unterriexingen unter der Leitung von Otto Zimmermann gestaltet.
Dabei währe noch zu erwähnen, dass die Jugendkapelle auch gleichzeitig die Pflege des Friedhofs übernommen hat.

Einladung zur Altenfeier

Zur Altenfeier am 9. Dezember 1961 wurde von der Gemeinde Unterriexingen eine offizielle Einladung ausgesprochen. Die Jugendkapelle wurde aufgefordert bei der Veranstaltung für die musikalische Untermalung zu sorgen. Die neue Tracht der Jugendkapelle erregte die Aufmerksamkeit der Senioren so, dass August Noack spontan eine Sammlung organisiert und diese als Spende der Jugendkapelle überreicht wurde.

Weihnachtslieder an Heiligabend

Wie im vergangenen Jahr spielte die Jugendkapelle an Heiligabend 24. Dezember an verschiedenen Stellen im Ort, Choräle und Weihnachtslieder zum mitsingen. Die zahlreichen Zuhörer waren erfreut und beklatschten den Auftritt der Jugendlichen.

1962 Bundesjugendtreffen in Ludwigsburg
Besonderer Höhepunkte war der Besuch der Jugendkapelle beim Bundesjugendtreffen am 2.Juni in Ludwigsburg um dort auf dem Marktplatz am Massenchor teilzunehmen. Die Kapelle mit 18 Jugendlichen zeigte sich zum ersten Mal in ihrer neuen Tracht in einem größeren Rahmen der Öffentlichkeit. Gemeinsame Erlebnisse bewegen, verbinden und schaffen bleibende Erinnerungen, die noch lange nachwirken.

Orchester und Jugendkapelle vor dem Bundestreffen in Ludwigsburg 1962

Jubilar feier 150 Jahre Schwieberdinger Lamm Brauerei
Beide Kapellen wurden von der Familie Essig zum Jubiläumsumzug am 13.05.1962 nach Ludwigsburg  eingeladen. Wegen Personalschwierigkeiten der aktuellen Kapelle spielte danach nur die Jugendkapelle im Festzelt auf.

1964 Bezirksmusikfest in Backnang
Die Jugendkapelle beteiligte sich am 5.Juni beim Bezirksjugend- Musikfest in Backnang und gab dort eine kleine Kostprobe ihres musikalischen Könnens.

1965 Erste Mal Sommerfest in der Gemeindehalle
Das erste Mal veranstaltete der Musikverein Unterriexingen sein Sommerfest in die Gemeindehalle.
Beim Festumzug am Sonntag 11.Juli mit befreundeten Kapellen aus der näheren Umgebung, zeigte sich  erstmalig die neu gegründete Jugendkapelle der Öffentlichkeit.


Die neu gegründete Jugendkapelle im Juli 1965
v.l.:
1.Reihe: Peter Fels, Roswita Pelzl, Dir. Otto Zimmermann, 1.Vors. Reinhard Gmeiner, Peter Pelzl, Heiko Göttlicher
2.Reihe: Ronald Goretzky, Dieter Herr, Edith Tänzer, Mariane Jaus, Hermann Stricker, Heinz Herr

Die Verantwortlichen vom Musikverein Unterriexingen können mit dem erreichten Niveau ihrer Jugendarbeit zufrieden sein. Die Jugendlichen engagieren sich nicht nur im musikalischen Bereich, sondern auch persönlich und sie finden es toll zum Musikverein Unterriexingen zu gehören.

Der Einbau und die Eingliederung in das Orchester gestaltete sich zum Teil etwas schwierig, den es kam des öfteren zu Differenzen zwischen der Jugendkapelle und dem Orchester beziehungsweise zwischen Jung und Alt. Obwohl sich die Jugendarbeit zwischenzeitlich etabliert hat, haperte es immer noch zum Teil an der Betreuung der Jungmusiker. Die Forderung nach einem Jugendleiter wurde laut.

 

1978 Forderung nach einem Jugendleiter wurde erfüllt
Vizedirigent der aktiven Kapelle des Musikvereins Unterriexingen Günther   Schneck stellte sich als erster Jugendleiter zur Verfügung. Zusammenfallend übernahm er auch das Amt des bisherigen Dirigenten von Otto Zimmermann, der aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. Die Vereinsführung erhoffte sich durch diese Maßnahme eine verbesserte Betreuung der Jugendlichen und gleichzeitig einen Ansprechpartner für alle Belange der Jungmusiker.

1979 Linde gepflanzt - Festliche Einweihung
Von den Anwohnern "Im Grund" wurde vor der Zeremonie eine Linde gepflanzt. Höhepunkt war danach die feierliche Einweihung mit Ehrengästen und den an der Pflanzung beteiligten Anwohner. Die Feier wurde musikalisch von der Jugendkapelle des Musikverein Unterriexingen unter ihrer Leitung von Günther Schneck umrahmt.
 1979 JuKa Linde gepflanzt

1979 Festliche Einweihung, JuKa

1980 Auf eigenen Wunsch beendet Günther Schneck sein Amt als  Jugendleiter und Dirigent der Jugendkapelle
Ditmar Kloss stellte sich als Jugendleiter zur Verfügung. Er übernahm zur selben Zeit auch die musikalische Leitung der   Jugendkapelle und übergab  das Dirigat  1983 an Erwin Gerstetter.

  Weihnachtsfeier 5. Januar 1980 (v.l.) Stefan Martschik, Reiner Stahl, JuKa

Weihnachtsfeier 5. Januar 1980 Dir. Günther Schneck in Aktion, JuKa

 

1983 Ditmar Kloss gibt die musikalische Leitung der Jugendkapelle ab
Fortsetzen wird er aber seine Tätigkeit als Jugendleiter. Der  Musikverein Unterriexingen stellt vor...Erwin Gerstetter als neuen Dirigenten der Jugendkapelle einschließlich der  aktuellen Kapelle.

1985 Jugendkapelle unter neuer musikalischer Leitung
Winfried Rapp übernahm Anfang 1985 das Amt als Dirigent von seinem Vorgänger  Erwin Gerstetter. Zum ersten Mal beteiligte sich die Jugend beim Jugend-Kritikspiel am 4. Mai in Gerlingen. Bei diesem Wettbewerb erspielten sich die Jugendlichen unter ihrer neuen Leitung im Spiel in kleinen Gruppen ein “gut bis befriedigend“ und im Spiel bis 20 Jugendliche ein “Gut“.
Die Leistung ist auch der Verdienst ihres Dirigenten Winfried Rapp.

 

1987 Vom neuem ein Wechsel in der Jugendleitung
Ditmar Kloss stellte sein Amt zur Verfügung. Reiner Franke übernahm die Funktion des Jugendleiters und auch gleichzeitig die musikalische Leitung der Jugendkapelle.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Blasmusikkreisverbands Ludwigsburg reiste ein   Verbandsjugendorchester ins Ausland. Drei Jugendliche aus dem Musikverein Unterriexingen wurden zu der Konzertreise nach Caerphilly auf die britische Insel ausgewählt. Es waren dies: Markus Glaser, Stefan Martschik (beide Trompete) und Martin Glaser (Klarinette).

 

1988    Weihnachtsfeier 17. Dezember

Unsere Jüngsten, Weihnachtsfeier 17. Dezember 1988, Leitung : Dietmar Kloss

JuKa Weihnachtsfeier 17. Dezember 1988, Leitung: Rainer Franke 

1989 Abermals Wechsel in der Jugendleitung
Reiner Franke stand für das Aufgabe als Jugendleiter nicht mehr zur Verfügung. Als erste Frau in der Geschichte des Musikvereins und gleichzeitig aktive Klarinettistin übernahm Annette Kobza die Tätigkeit als Jugendleiterin.

1991 Rainer Franke übergab die musikalische Leitung der Jugendkapelle an Melanie Kobza
Ende 1992 konnte Melanie Kobza aufgrund ihres Studiums das Amt als Jugenddirigentin nicht mehr  ausüben. Rainer Franke stellte sich hinsichtlich  der aktuellen Sachlage 1993 erneut als Jugenddirigent  zur Verfügung.

1992 Annette Kobza stand für den Posten als Jugendleiterin nicht mehr zur Verfügung
Mit Peter Barner wurde ein Jugendleiter gefunden, der sich auch außer der musikalischen Betreuung der Jugendlichen annahm und vor allem neue Ideen im Bereich der Jugendarbeit einbrachte. Der absolute Aufschwung im Bereich der Jugendarbeit wurde somit eingeleitet. Vier Lehrer sowie qualifizierte aktive Musiker unterrichteten damals kostenlos die Jugendlichen. Die Jugendkapelle gestaltete in all den Jahren viele Veranstaltungen  und Konzerte des Musikvereins Unterriexingen mit. Durch die kontinuierliche Eingliederung in das Blasorchester war somit ein ständiger Zuwachs der Kapelle gegeben.  In den vergangenen Jahren wuchs die Anzahl der Auszubildenden und der Ruf nach besseren Unterrichtsmöglichkeiten wurde immer lauter. Immer mehr Unterrichtsstunden waren nötig, um dem Andrang gerecht zu werden. Die Jugendarbeit und musikalische Ausbildung wurde intensiver. Statt Gruppenunterricht wurde mehr Einzelunterricht angeboten um auf die Jugendlichen individuell eingehen zu können. Auch das Freizeitangebot mit Ausflügen und außermusikalischen Veranstaltungen nahmen stetig zu.

1994 Wieder einmal ein Wechsel in der Jugendleitung
Peter Barner tritt an der Spitze der Jugendkapelle nicht mehr zur Wahl an. Markus Glaser stellte sich in diese Angelegenheit zur Verfügung und übergab dies im Jahre 2000 an seine Nachfolgerin Maike Lieber. Zur selben Zeit übernahm Stefan Martschik den Dirigentenstab von Reiner Franke.


1995 Jugendkapelle im Jubiläumsjahr
Die Jugendkapelle - das Nachwuchsorchester des Musikverein Unterriexingen besteht bereits seit dem Jahre 1959.  Der Musikverein will den Kindern und Jugendlichen in Unterriexingen eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten und den Spaß und die Freude am Musizieren vermitteln. Natürlich nicht nur Spaß und Freude  am Musizieren sondern auch bei außermusikalischen Unternehmungen gibt es stets und ständig  viel zu lachen.



Jugendkapelle im Jubiläumsjahr 1995, Die

Von links:
1.Reihe: Jasmin Kleb, Lena Göb, Stefanie Woppman, Jugendleiter Markus Glaser, Dirigent Stefan Martschik,
               stellv. Jugendleiter Ernst Breckner
2.Reihe: Markus Bayha, Stefanie Bayha, Sonja Gering, Claudia Stricker, Daniel Nägele, Michael Stricker, Maike Lieber
3.Reihe: Andrea Bangerter, Michael Bangerter, Björn Mattes
4.Reihe: Anja Elischer, Markus Minder, Tobias Nägele, Ralf Schindler, Thomas Schmid

 

1997 Aus beruflichen Gründen legte Stefan Martschik sein Amt als Jugenddirigent nieder
Mit dem 1. Flügelhornisten Rainer Schneck findet der Musikverein erneut einen begabten, jungen Musiker in den eigenen Reihen, der bereit war, das erfolgreiche Werk von Stefan Martschik weiterzuführen.  Aber bereits nach zwei Jahren führte es ihn ebenfalls aus beruflichen Gründen nach München und er übergab mit Wehmut den Dirigentenstab an seinen Nachfolger Stefan Krahl.

1999 40 Jahre Jugendkapelle Unterriexingen
Die Jugendkapelle feierte am 19. Dezember in der festlich geschmückten Turn- und Festhalle ihr 40-jähriges Bestehen. Im Rahmen der Adventsfeier wurden als Gäste die Jugendkapelle des Musikvereins Stadtkapelle Sachsenheim eingeladen, um gemeinsam das Jubiläum zu begehen. Jugendleiter Markus Glaser führte gekonnt durch das Programm und erläuterte die einzelne Stationen der Jugendkapelle. Eingebunden in die Jubiläumsveranstaltung waren Schautafeln  mit Texten und Bildern, welche  dem  Bertachter in knapper Form die wichtigsten Informationen der Jugendkapelle in den vergangenen 4 Jahren zehnten  erklärten.  Stefan Krahl übernahm  Anfang Oktober 1999 von  Rainer Schneck die musikalische Leitung der Jugendkapelle.


Adventsfeier 19. Dezember 1999, JuKa  

 

2000 Abermals ein Wechsel in der Jugendleitung   
Aufgrund Beruflicher Veränderungen stand Markus Glaser für den Aufgabenkreis als Jugendleiter nicht mehr zur Verfügung. Maike Färber übernahm das Amt und übergab dies 2005 an Jennifer Zaplo.

Erfolge ließen nicht lange auf sich warten
Unter neuer Leitung von Stefan Krahl beteiligt sich die Jugendkapelle abermals beim Jugendkritikspiel in Münchingen und erspielte sich bei dem Wettbewerb die Note “gut“.

Bei der Weihnachtfeier am 16. Dezember präsentierte sich neben der Jugendkapelle zum ersten Mal auch die neuformierte Jugendgruppe. Die musikalische Leitung der Jugendspielgruppe hatte von 2000 bis 2002 Anja Elischer.

 

2001 Erstes Jugendgemeinschaftskonzert in der Gemeindehalle Unterriexingen
Gast war die Stadtjugendkapelle Oberriexingen. Die Jugendkapelle des Musikvereins Unterriexingen unter ihrer Leitung von  Stefan Krahl präsentierte einen Querschnitt aus ihrem Repertoire wie Stücke „Jupiter Hymn“, „Rock araound the clock“ “Yellow Mountains und  „Fascinating Drums“. Auch die Jugendgruppe des Musikvereins Unterriexingen  unter der Leitung von Anja Fischer zeigte ihr können bzw. den Stand ihrer musikalischen Ausbildung.

Jugendkapelle zum ersten Mal auf einer Freizeit. Unter der Leitung von ihrem  Jugenddirigenten Stefan Krahl wird den Jugendlichen das Musizieren im Orchester vermittelt. Natürlich kommt auch die Kameradschaft nicht zu kurz und so endet auch mal  eine Probe mit Eis essen. Die kleinen Profis freuen sich natürlich auch auf das Freizeit-Angebot, so wie in diesem Jahr über ein Wochenende in Ulm und man kann sagen, sicher nicht das letzte Mal.

 

2002 Erstes Muttertags Konzert am Sonntag 11. Mai
Unter blauem Himmel bei strahlender Sonne hat die Jugendkapelle des Musikverein Unterriexingen ihr erstes Muttertags Konzert gegeben.
Speziell an diesem Tag wurde ein ausgesuchtes Repertoire, passend zum Muttertag von der Jugendkapelle mit Herzblut zum Besten gegeben. Sehr zur Freude der zahlreichen Zuhörer. Das Konzert auf dem neugestalteten Dorfplatz vor dem Rathaus und im Hintergrund den 36m hohen Kirchturm der Dorfkirche bildeten zugleich den feierlichen Rahmen der Veranstaltung zu ehren der anwesenden Mütter.

 
 Erstes Muttertagskonzert 11. Mai 2002 auf dem Dorfplatz, JuKa

2003 Zum letzten Mal Weihnachtsfeier
Mit glänzenden Darbietungen  welche vom Publikum begeistert aufgenommen wurde, beendet auch die Jugendkapelle am 13. Dezember unter Leitung von Stefan Krahl musikalisch das Jahr 2003. Es war zugleich die letzte traditionelle Weihnachtsfeier in der Gestaltung, denn zukünftig wird dafür eine Frühlingsfeier veranstaltet.
Premiere der Frühlingfeier ist für Anfang April 2004 geplant.


2004
Jugendkapelle im neuem T-Shirt

Von links:
1.Reihe: Stefanie Wolf, Sabrina Mattes, Carina Lachnit, Jessica Kühl, Robin Schopf, Tim Gmeiner, Patrick Eichhorn,
               Mike Thumm.
2.Reihe: Sara Gmeiner, Kim Hof, Christina Psarras, Jasmin Schmid, Sven Hausmann, Marvin Wagner, Benjamin Wohlfahrt,
              Thomas  Eisenmenger, Andre Steinmeier, Sebastian Schipp.
3.Reihe: Jennifer Zaplo, Carina Mattes, Jasmin Simcic, Nikolai Gröschel, Axel Kurz

 

2004 Gemeinsames Adventskonzert
Ungewohntes Terrain betrat der Musikverein Unterriexingen bei seinem ersten Adventskonzert am 5. Dezember in der ev. Kirche. Es war gleichzeitig eine Premiere, da die beiden Orchester des Musikvereins zu gleichwertigen Teilen das Adventskonzert bestritten. So war der erste Teil mit der Jugendkapelle unter der Leitung von Stefan Krahl weitaus mehr als ein Vorspiel. Für die gespannten Zuhörer, die sich sehr zahlreich eingefunden hatten, hielt danach das Stammorchester eine interessante Mischung an stimmungsvollen Werken für Bläser und Gesang bereit.

Erstes Adventskonzert 5. Dezember 2004 ev. Kirche, JuKa
 

2005 Aufgrund örtlicher Veränderung musste Maike Färber ihr Amt als Jugendleiterin abgeben. Jennifer Zaplo war ohne Zögern bereit das Amt zu übernehmen und weiter zu führen.

Erstes Jugendgemeinschafts - Konzert zusammen mit den Jungmusikern der Stadtkapelle Sachsenheim am 9. Okt. 2005 in der Turn- und Festhalle war ein voller Erfolg. Musikstücke wie “The Phantom of the opera”, “Music from Pirates of the Caribbean”, “Fever” und “Highlights from Shrek” standen auf dem Program. Zur Vorbereitung des  Gemeinschaftskonzerts  wurde extra ein Probewochenende in der Jugendherberge Ludwigsburg veranstaltet. Die Veranstaltungen der gesamten Jugend beschränken sich keineswegs auf die Auftritte und die dafür nötigen Probenbesuche. Mindestens einmal im Jahr wird ein großer Ausflug veranstaltet, bei dem immer alle mit großer Begeisterung dabei sind. Ziele in der näheren Umgebung, wie z.B. Tripsdrill, das Wellenbad in Neckarsulm oder die Bavaria Filmstudios in München standen schon auf der Wunschliste. Die Teilnahme an Jugendkritikspielen steht genauso im Programm der Jugendkapelle wie auch das Jugendgemeinschafts-Konzertes in Unterriexingen. Wie Sie entnehmen können, wird für die Jugend des Musikvereins Unterriexingen immer was geboten! Deswegen nichts wie hin, denn die "MVU-Jugend ist einfach tierisch gut".

2007 Gemeinsames Konzert der Jugendkapellen Unterriexingen und Sachsenheim
Zum zweiten Mal überzeugten die Jugendkapelle Unterriexingen und die Stadtjugendkapelle Sachsenheim in einem gemeinsamen Konzert ihr treues Publikum. Am Sonntag den 21.10.2007, konnte die Jugendleiterin des Gastgebers Jennifer Zaplo, in der fast voll besetzter Gemeindehalle in Unterriexingen die erwartungsvollen Gäste begrüßen. Den Auftakt machte die Jugendkapelle des Musikvereines Unterriexingen unter ihrem Dirigenten Stefan Krahl. Mit dem bekannten Titel „The Lion King " erweckte die Jugendkapelle sofort die Aufmerksamkeit des Publikums. Durch das Programm führten die einzelnen Musikerinnen und Musiker der jeweiligen Jugendkapellen. Nach einer kurzen Pause nahm das Stadtjugendorchester Sachsenheim unter ihrer Leitung von Dieter Göttfert den musikalischen Faden wieder auf. Als am Ende beide Kapellen gemeinsam auf der Bühne Platz nahmen wurde es etwas eng, was den Akteuren jedoch egal war. Dies animierte die Zuhörer, sowie die Junkmusiker  zu bester Laune, was im Saal zu spüren war.
Es war wieder ein beeindruckendes Erlebnis und hoffentlich nicht das letzte gemeinsame Event der beiden Vereine.

 

2007 01 21 JuKa Konzert MVU MVS

JuKa: MVS / MVU

2007 01 21 JuKa Leiter MVS MVU                                            

JuKa Leitung (v.l.) MVU Jennifer Zaplo, MVS Jürgen Mathias 

2007 01 21 JuKa Dir MVS MVU

Dirigenten (v.l.) MVU Stefan Krahl, MVS Dieter Göttfert, JuKa

 

2010 Ebenfalls durch örtliche Veränderung stand Jennifer Zaplo für das Amt als Jugendleiterin nicht mehr zur Verfügung. Jürgen Schmidt übernahm 2010 das Amt als neuer Jugendleiter.

 

2011 Jugendkapelle geht neue Wege. Erstes Jugendkonzert am 23. Oktober 2011 in der ev. Dorfkirche. Ein Novum war sicherlich der musikalische Gast, genauer gesagt der Kinderchor „Wunderkinder“ der evangelischen Kirchengemeinde welcher auch den genussvollen Nachmittag eröffnete. Unsagbar viel Zuhörer waren gekommen um der Musik der Jugendlichen zu lauschen.
Da der Musikverein selbst Kinder und Jugendliche ausbildet, war wie zu erwarten, dass Solisten und Ensembles die Chance bekommen sich zu präsentieren. So gaben zum Beispiel: Blockflöten-, Querflöten-, Blechblasinstrumente- und Schlagzeug-Ensembles die unterschiedlichsten Lieder und Musikstücke zum Besten. Größtenteils ohne Scheu spielten die Nachwuchstalente vor dem Altar.  
Dies war genau die richtige Einstimmung für die Jugendkapelle, die unter der Stabführung von Stefan Krahl einen bunten musikalischen Blumenstrauß präsentierte. Mit Leichtigkeit präsentierten die Jungmusiker moderne Stücke der Pop-Geschichte und Musical-Welt. "Mission “Im-possible Theme", “The Phantom of the opera" sorgten für beste Unterhaltung. Mit der Ouvertüre "Tell Saga" eine kleine Geschichte über den Schweizer Volkshelden Wilhelm Tell rundete die Jugendkapelle ihren Auftritt ab, ehe sie noch als Zugabe den Walzer "Ein Strauß für Dich" spielte. Danach wurden die Gäste mit einem Weihnachtslied vom Kinderchor verabschiedet.
Im Anschluss  waren noch alle Besucher zu Kaffee und Kuchen in das herbstlich geschmückte Gemeindehaus eingeladen. Ein erfolgreiches Konzert, das bestimmt bei allen noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Ein großes Lob an alle Akteure!  Macht weiter so!

2011 10 02 Juka

Jugendkapelle im Oktober 2011, Die
v.l.:
1. Reihe: Pascal Györi, Simon Schmidt, Alexander Boerkhardt, Lisa Kraus
2. Reihe: Felix Borkhardt, Lukas Häcker, Philipp Mattes, Kathrin Mattes, Dir. Stefan Krahl
3. Reihe: Marco Györi, Sebastian Schmidt, Stefani Wolf  

 

2013 <<Musik mit Gefühl>> Jugendkonzert ein voller Erfolg
Die Jugend des Musikvereins Unterriexingen zeigt sich von ihrer besten Seite. Einen großen Erfolg konnten unsere Auszubildende sowie die Jugendkapelle mit ihrem Konzert am 10.Okt. in der ev. Dorfkirche erzielen. Mit dieser Musik-aufführung beschließt die Jugendkapelle zugleich den musikalischen Abschluss der Sommersaison 2013. Eine Neuheit war, dass  sich alle  Auszubildende partiell mit Ausbilderin und/oder Ausbilder vorstellten. Die Musik-Variationen waren dabei äußerst vielfältig und eine fetzige Percussion-Gruppe sorgte dabei für viel Applaus.  Der zweite Teil wurde dann von der Jugendkapelle unter der  bewährten Leitung von Stefan Krahl mit einem bunten Mix aus Klassik,
Operette, Film- und Musical titeln
gestaltet. Die Jugendkapelle begeisterte dabei mit seinem höchst emotionalen und farbenreichen Spiel.  Die be-geisterten Zuhörer bringen nach knapp einer Stunde durch ihren langanhaltenden Applaus ihre Freude zum Ausdruck.

Jugendkapelle im Juni 2013, Die
v.l.:
1.Reihe: Drummer  Nicoio Glaser
2.Reihe: Vanessa Cupal, Lara Kopf, Mileba Weis, Melina Buchenrot, Sofia Zibold, Alissa Weber
3. Reihe: Simon Schmidt, Fabian Gander, Pascal Györi, Marco Györi, Kathrin Mattes, Sebastian Schmidt, Philipp Mattes, Dirigent Stefan Krahl

 

2014 Rücktritt des Jugendleiters
In der Generalversammlung vom 21. Februar kündigte Jürgen Schmidt seinen Rücktritt  vom Jugendleiteramt des Musikvereine Unterriexingen an. Der Vorstand nahm diese Entscheidung mit großem Bedauern zur Kenntnis, respektiert jedoch die Entscheidung von Jürgen Schmidt. Nach Aufgabe seines Amtes blieb die Stelle vorübergehend vakant.
Mit höchster Energie  läuft die Suche für einen talentierten Nachfolger.


2015 Stefanie Wolf neue Jugendleiterin. Im zurückliegenden Jahr ist es gelungen, durch intensive Suche das Amt des Jugendleiters neu zu besetzen. Am 1.März ist die Suche zu Ende. Mit der Quer-Flötistin Stefanie Wolf findet der Musikverein eine begabte, junge Musikerin in den eigenen Reihen, die bereit ist das erfolgreiche Werk von Jürgen Schmidt weiterzuführen. Jetzt freue ich mich auf die vor mir liegende Zeit, durch intensive Arbeit in der Jugendausbildung gemeinsam  mit der Jugendkapelle spürbare Erfolge zu erreichen.

Große Begeisterung beim Jugendkonzert
Die Jugend liegt dem Musikverein Unterriexingen am Herzen, weshalb Jugendliche in der musikalischen Ausbildung beim  Musikverein sowie die Jugendkapelle in einer periodischen Wiederkehr in der ev. Dorfkirche musizieren. Mit den Darbietungen am 25. Okt. beschließt die Jugend auch gleichzeitig den musikalischen Abschluss der Saison 2015.
Nach einer Einführung der Jugendleiterin Steffi Wahl anlässlich des Konzerts machten die Ukulele- und Blockflötenkinder  unter ihrer Leitung der Musikpädagogin Karin Bauer den Auftakt. Gutes Niveau zeigten auch die jungen Damen an den Querflöten, unter Leitung von Sabrina Lachnit. Das Ensemblespiel der Klarinetten mit ihrem Ausbilder Felix Borkhart konnten mit ihren Solis ebenfalls ihr Können unter Beweis stellen. Jona  Schmid, lernt gerade mal seit einigen Monaten Flügelhorn, hat aber von seinem Ausbilder Michael Bangerter schon viel abgeschaut, so dass er seinen ersten Auftritt vor großem Publikum mit Bravur meisterte und die Herzen der Besucher im Sturm eroberte. Einen musikalischen Leckerbissen erhielt dann das Publikum von der Rhythmusgruppe. Unter ihre Leitung von Bernhard Thum war  das Stück "Blaue Flecken" zu hören. Bei diesem Stück konnte vor allem das Schlagzeug Register in Erscheinung treten.
Den Schlussteil  des rundum gelungenen Konzertes machte die Jugendkapelle des Musikvereins  unter der bewährten Lei-tung von 
Stefan Krahl. Die  Jugendlichen begeisterten unter anderem mit der „Skygazer Fanfare“ „Rolling in the deep“ und „Beauty and the beast“. Sie spielen bereits in der mittelschweren Blasmusik und sind somit, für ein Jugendorchester auf sehr hohem musika-lischem Niveau. Der laute, anhaltende Beifall der Zuhörer wurde mit einer Zugabe belohnt. Zum Abschluss eines  facettenreichen Konzerts gab es noch Kaffe
und Kuchen  im Gemeindehaus.  

 

 

Ukulele-Gruppe   

 

 Rhythmus-Gruppe       

JuKa 25. Oktober 2015 ev. Dorfkirche, Die

2016 Jugendleiterin Stefani Wahl legt ihr Amt nach einer Periode nieder
In der Generalversammlung  am 22. Februar legte Stefani Wahl sogleich eintretend ihr Amt als Jugendleiterin nieder.
Über die Gründe für ihren Rückzug gewährte Stefani Wahl nur einen kleinen Einblick. Es gibt sicherlich mehrere Gründe.

Sahra Gmeiner ist neue Jugendleiterin beim Musikverein Unterriexingen
Nach Gesprächen mit ihr hat sich das Präsidium dazu entschieden, Sahra Gmeiner als  neue Jugendleiterin einzusetzen. Von der Jahreshauptversammlung wurde dann Sahra Gmeiner als Jugendleiterin bestätigt. Drücken wir ihr die Daumen und unterstützen sie in allem. Sie übernimmt das Amt von Stefani Wahl, die sich im vergangenen Jahr um die Kinder und Jugendliche im Musikverein gekümmert hat.

Mit der ersten Kelter-ClubNight am 1. Juli startet der Musikverein Unterriexingen das kleine Jubiläum der Musikantenlaube in "weiß-blau", die sich in diesem Jahr zum 15. Mal wiederholt. Die Gelegenheit wollte der Musikverein nutzen, um ein Mal etwas ganz Neues auszuprobieren. Und neue Ideen entstehen am besten auch in neuen Köpfen. Daher wurde dieser Abend um-fassend  in die Hände der Jugend übergegeben. Sie organisierte die 1. Kelter-ClubNight  in Eigenregie, von der Planung, über das Programm, die Werbung, die Technik, usw. Der Abend wurde von der BigBand des HGG eröffnet. Mit ihrem "Bandleader" Volker Ehrlich boten sie ein breitgefächertes Programm der Extraklasse. Nach der eingeforderten Zugabe ging es gegen 21 Uhr weiter mit der ... ClubNight . Die DJs •• Tonino" u .•• EI Franko" legten heiße Rhythmen auf. Von Schlager über Charts bis hin zu Main-Genre Electro & House. Die Kelter erstrahlte im bunten Disco Licht, Nebel stieg auf und die Mooving-Heads tanzten zur Musik. Sicherlich hätten noch mehr Tänzer Platz gefunden zum "abtanzen" und "abfeiern". Vielleicht wird die ClubNight zum Wiederholungstäter, damit es sich voll 'rumspricht, was geboten und alles so los war, denn nur wer dabei war, weiß wie Geil es war!

Adventskonzert erweist sich wieder mal als Publikumsmagnet – Kirche war voll besetzt
Ein Highlight des Musikvereins und eine Art Novum stellte mit Sicherheit das  Adventskonzert mit dem  A-Capella-Chor CHORona aus Markgröningen unter ihrer Chorleiterin Sonja Waldvogel, dar. Den Auftakt machte das Jugendorchester unter der bewährten Stabführung von Stephan Kral mit „Four Breteon Dances“ bevor es mit  „ A String of Pearls“, „Santa Baby“ und Arrows of Lightning“ von M. Pütz, das Publikum begeisterte. Mit  Vanesa Cupal und Alexander Borkhard moderierten zwei Mitglieder der Jugendkapelle durch  die Stücke. Mit dem Advends
konzert am 12. Dez. endet  auch musikalisch die Saison der Jugendkapelle. Es war ein großartiger Abschluss in der ev. Kirche bevor der Musikverein die begeisterten Zuhörer bei Glühwein und Kinderpunsch in die vorweihnachtliche Zeit  entließ.

 

Stefan Krahl beendet die musikalische Leitung bei der Jugendkapelle
Der Musikverein Unterriexingen erfährt zum Jahreswechsel einen bedeutsamen personellen Einschnitt, Stefan Krahl  langjährige Dirigent der Jugendkapelle legt "auf eigenen Wunsch" sein Amt nieder. Stefan Krahl war seit 1999  Dirigent der Jugendkapelle, und hat in dieser Zeit mit großem Engagement die Jugendkapelle ausgebaut, musikalisch weiterentwickelt und als erfolgreiches Jugendorchester aufgebaut. Für seine 17jährige erfolgreiche  Tätigkeit als Jugenddirigent spricht ihm der Musikverein Unterriexingen seinen Dank und Anerkennung aus.

 

2017 Ohne Dirigent ins neue Jahr gestartet
Für die Jugendkapelle des Musikverein Unterriexingen beginnt das neue Jahr ohne musikalischen Leiter. Die Vorstandschaft hofft aber bald einen neuen Dirigenten zu finden, damit die Ausbildung  der jugendlichen weiter gehen kann.

Felix Borkhardt neuer Leiter der Jugendkapelle
Der
Musikverein Unterriexingen bestätigt Felix Borkhardt in seinem Amt und freut sich über seinen musikalischen Leiter der Jugendkapelle. Seit  Mai gibt Felix Borkhardt bei der Jugendkapelle den Ton an.
Sein Debüt wird er bei den „URIgen WEINnächten" am 8. September geben.

Anlässlich der Frühlingsfeier am 18. März 2017 wurde Stefan Krahl musikalisch  und mit witzigen Anekdoten aus seiner 17jährigen Dirigententätigkeit von der Jugendkapelle Unterriexingen verabschiedet. Bis zur Findung eines Nachfolgers oder Nachfolgerin hat Felix Borkhardt als Interimsdirigent das Jugendorchester als musikalischer Leiter übernommen. Freilich – so ganz neu ist er nicht, denn er ist schon seit 9 Jahren als Saxophonist in der Jugendkapelle und Stammorchester aktiv.


Letztes "Dirigat" Stefan Krahl, Frühlingsfeier 18.03.2017, JuKa

Gründung eines weiteren Jugendorchesters
Anfang des Jahres wurde angeregt, die Ausbildung im Musikverein Unterriexingen in Form eines Vororchesters zu erweitern. Das Vororchester – als Vorstufe zur Jugendkapelle-  mit dem Ziel, den Spaß am gemeinsamen Musikmachen zu entdecken und die Jugendlichen auf das Musizieren in der Jugendkapelle vorzubereiten.  Die Leitung unterliegt ebenfalls Felix Borkhardt. Aller erste Auftritt war im Rahmen des Jugendkonzerts 2017.

Erstes Konzert unter neuer Leitung
Natürlich ist Jugendkapelle gewohnt, Konzerte zu geben. Doch das 8. Jugendkonzert, welches sie am 22.Oktober 2017 in der Dorfkirche veranstaltete, war etwas Besonderes, denn es läutet für die Jugendkapelle eine Zeitenwende ein. Nach 17 Jahren stand die Jugendkapelle unter der neuen Leitung von Felix Borkhardt. Für das  Konzert hat die Jugendkapelle  alte Stücke wieder aufgefrischt und auch ganz neue Werke einstudiert. Vanessa Cupal führte gekonnt durch das Programm. Alle Einzel- oder Kleingruppen mit ihren Ausbildern versprachen ein abwechslungsreiches Programm, so dass für alle Zuhörer etwas geboten wurde. Eröffnet wurde das Konzert  von der Flöten- und Ukulelegruppe unter der Leitung von Karin Bauer. Last but not least - die Jugendkapelle des Musikvereins Unterriexingen. Mit "Marcia Trionfale" der offiziellen Hymne des Papstes und des Kirchenstaates wurde ihr Programmteil eröffnet. Danach folgte "Livin' on a Prayer" und  "The Best of W.A. Mozart" bearbeitet für Blasorchester mit Höhepunkte aus seinen Klassikern. Die Stürmisch geforderte Zugabe wurde mit dem „Theme of Jurassic Park“ prompt erfüllt.


 

 

 

 

 

Musikverein Unterriexingen e.V.
Verantwortlich für den Inhalt:
Herbert Schiele
© 2017


Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok