2019 MVU Schpbach GruppenfotoVom 12. bis 14. April besuchten wir unsere Musikfreunde der Musikgesellschaft Schüpbach im schönen Emmental in der Schweiz. Neben guter Musik wurden auch alte Freundschaften wiederaufgefrischt und neue geschlossen.


Am Freitagmorgen um 9:00 Uhr ging die Reise los. Etwa 70 aktive und passive Musikerinnen und Musiker machten sich im voll bepackten Reisebus auf den Weg in die Schweiz. Etwa fünfeinhalb staufreie Stunden später erreichten wie unser Ziel im Emmental. Seit 1991 besteht die Freundschaft mit der Musikgesellschaft Schüpbach.


Musikalisch begrüßt wurden wir von unseren Musikfreunden an der Emme Lodge, einem 200 Jahre alten Bauernhaus, das zu einer Jugendherberge umgebaut wurde und die wir das Wochenende unser Zuhause nennen durften. Nach einer kleinen Stärkung bezogen wir die Zimmer und machten uns dann auch wieder rasch auf den Weg zur Konzerthalle. Um 20:00 Uhr begann die Musikgesellschaft Schüpbach mit ihrem musikalischen Teil des Abends und einem Interview mit Mitgliedern aus beiden Vereinen, die erzählten, wie es zu der Freundschaft zwischen den beiden Vereinen kam und was besondere Erlebnisse waren. Höhepunkt war die Fahnenweihe der Schüpbacher. Nach knapp 40 Jahren wurde die alte Fahne in den Ruhestand entlassen und die neue Fahne, mit neuem Design, vorgestellt. Auf 21:45 Uhr begannen wir mit unserem Konzertteil, der neben vielen Musical-Stücken auch moderne Hits wie „Toto in Concert“ oder „No Roots“ beinhaltete. Mit unserer Zugabe, dem „Böhmischen Traum“, brachten wir dann den ganzen Saal zum Beben. Die Zuhörerinnen und Zuhörer standen auf den Stühlen und klatschten voller Begeisterung mit. Der Abend ging für uns natürlich noch ein bisschen weiter – für den einen oder die andere in der Bar und später dann natürlich auch noch im Gemeinschaftsraum der Emme Lodge.


Am nächsten Tag starteten wir auf 10:30 Uhr zu unserem Ausflug. Ein paar Schüpbacher-Musikfreunde begleiteten uns. Wir fuhren mit dem Bus hoch auf einen Berg, wo wir erstmal einen Spaziergang machten, bevor wir zum Mittagessen eingeladen wurden. Gut gestärkt fuhren wir weiter zu einer Käserei, wo wir unsere ersten Souvenirs aus dem Emmental mitnahmen. Der nächste Stopp war dann beim Fabrikverkauf von Kambly, einem schweizer Gebäckhersteller. Hier konnte man alle Kekse probieren und natürlich haben wir auch welche als Erinnerung mitgenommen. Zurück in der Lodge ruhte sich fast die komplette Mannschaft aus, bevor es eine gute Stunde später wieder zur Festhalle ging. Das Programm des zweiten Abends war ähnlich wie am Tag zuvor, mit der Ausnahme, dass die beiden Musikkapellen zwei Stücke gemeinsam vortrugen: „I sing a Liad für Di“ und „Dem Land Tirol die Treue“. Den Abend ließen wir mit unseren neuen und alten Freunden in der Konzerthalle ausklingen.


Am Sonntagmorgen hieß es dann packen und Bus laden. Bevor es allerdings wieder Richtung Heimat ging, spielten wir nochmals eineinhalb Stunden zum Mittagstisch. Nachdem wir uns dann selbst gestärkt hatten, hieß es Abschied nehmen. Gegen 14:30 Uhr machten wir uns wieder auf den Heimweg, und alle kamen gesund und munter gegen 19:30 Uhr in Unterriexingen an.


Das Wochenende war grandios. DANKE an die Musikgesellschaft Schüpbach, dem Team der Emme Lodge und unserem Busfahrer Walter. Ihr habt euch super um uns gekümmert!


Unsere Musikfreunde aus Schüpbach sehen wir nächstes Jahr zu unserer Frühlingsfeier am 21. März 2020 wieder. Wir freuen uns schon sehr! Bis bald!

 

2019 MVU Schpbach Abfahrt

2019 MVU Schpbach Begrüßung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019 MVU Schpbach MGS

2019 MVU Schpbach Interview

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019 MVU Schpbach Ausflug1

2019 MVU Schpbach Ausflug2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019 MVU Schpbach Ausflug3

2019 MVU Schpbach Gemeinschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019 MVU Schpbach Gruppenfoto

2019 MVU Schpbach Vereinsfoto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019 MVU Schpbach Stimmung

2019 MVU Schpbachjpg Abschied

 

 

 

 

 


Facebook